Zum Inhalt
Home » marketingblog » Warum ist das Erstellen eines Marketingplans sinnvoll?

Warum ist das Erstellen eines Marketingplans sinnvoll?

Einen Marketingplan zu erstellen hift dabei, die Marketing-Massnahmen im Überblick zu behalten.

Letztes Update am 23. Februar 2024 von Sharon Kesper

Veröffentlicht am 29. November 2023

Schon wieder alles so unkoordiniert in deinem Marketing? Du verpuffst Energie, und das ist schade! Jaja, klar, wir kennen das ja alle: Auf dem Schreibtisch häuft sich die Arbeit, du erledigst ein To Do nach dem anderen und schaust, dass dein Unternehmen läuft. Und dann, in einer freien Minute, realisierst du, dass du das Marketing vernachlässigt hast. Also planst du noch eine Facebook-Anzeige, buchst ein Zeitungsinserat oder schreibst einen Blogbeitrag. Das Resultat? Deine Marketing-Aktivitäten sind ziemlich unkoordiniert und laufen im schlimmsten Fall völlig ins Leere. Und genau deshalb sollst du einen Marketingplan erstellen.

Das sind die Vorteile eines Marketingplans

Du hast die Kosten im Griff

Gehst du manchmal ohne Plan einkaufen? Dann weisst du ja: Das kann teuer werden. Ähnlich ist es auch im Marketing. Unüberlegte Schnellschüsse und Ad-hoc-Massnahmen sind teuer und helfen dir wenig. Ein Marketingplan hilft dir, deine Kosten im Blick zu behalten. Du definierst, wie viel Budget du im Jahr oder im Monat für welche Massnahmen einsetzen willst. Und daran musst du dich halten. Und dann eben nicht doch noch den Schokoladenriegel an der Kasse kaufen beziehungsweise eine Blache im örtlichen Fussballstadion aufhängen. 

Du denkst voraus

Du bist Gärtner und hast Ende Jahr noch Budget fürs Marketing übrig? Wahrscheinlich hätte dir das im Frühling mehr gebracht, oder? Je nach Branche lohnt es sich, auf eine Saison oder einen Feiertag hin intensives Marketing zu betreiben. Mit einem Marketingplan verpasst du diesen Zeitpunkt nicht und holst so das Beste heraus. 

Du kennst deine Ziele

Ein Plan lohnt sich immer nur, wenn er sich an Zielen orientiert. Also bist du gezwungen, dich damit auseinanderzusetzen. Und seine Ziele zu kennen ist immer wichtig und wirkungsvoll. 

Du steigerst die Effektivität

Spätestens nach einem Jahr kannst du beurteilen: Welche Massnahmen funktionieren gut, welche nicht? So kannst du deine Strategie laufend optimieren und dein Marketing wird immer wirkungsvoller.  

Du setzt die Massnahmen um 

Ideen für einzelne Marketing-Massnahmen haben die meisten. Aber viele gehen vergessen. Oder «man hat halt gerade nicht die Zeit dazu». Mit dem Plan setzt du sie diesmal um. 

Um die Marketing-Aktivitäten gut im Blick zu behalten, lohnt es sich, einen Marketingplan zu erstellen.
Mit einem Marketingplan kannst du die nächsten Schritte genau vorausplanen und deine Strategie wird sich auszahlen.

So kannst du deinen Marketingplan erstellen

Haben wir dich überzeugt? Ja? Schön! Dann geht’s jetzt ans Umsetzen. Hier ein paar Tipps für dich, wie du einen Marketingplan erstellen kannst: 

  • Definiere am Anfang deine Ziele. Das kann Umsatz sein, die Anzahl Mitarbeitende oder Neukunden oder was immer dir am wichtigsten ist. 
  • Analysiere deine Zielgruppe und den Markt. Du möchtest ja, dass deine Marketing-Aktivitäten am richtigen Ort ankommen. 
  • Lege ein Budget fest und verteile es eventuell auf einzelne Kanäle und Massnahmen. Wenn du mehrere Zielgruppen hast, so verteile das Budget hier nach Wichtigkeit. Zum Beispiel: 20% Männer und 80% Frauen.
  • Am besten planst du auf ein Jahr hinaus. Dann hast du alle Jahreszeiten und Feiertage drin und weisst, wann du mehr investieren möchtest. 
  • Setze auf unterschiedliche Massnahmen. Überlege, was zur Zielgruppe passt, und wähle einen sinnvollen Mix aus Online- und vielleicht auch Offline-Massnahmen. 
  • Überlege dir, wie du den Erfolg einzelner Massnahmen messen kannst. 
  • Bleibe ein Stück weit flexibel. Wenn eine Massnahme völlig ins Leere läuft, kannst du sie immer noch anpassen. 
  • Plane Reserven ein: etwa 10-15 % des Budgets. So kannst du auf Unvorhergesehenes oder neue Möglichkeiten reagieren.
  • Ziehs durch! Erst dann kannst du beurteilen, ob dein Marketingplan gut war.  
  • Und dann heisst es: messen, analysieren, optimieren

Fazit: Beginne lieber heute, also morgen!

Unkoordinierte Marketing-Aktivitäten sind ein häufiges Problem bei Unternehmen. Schnellschüsse sind teuer und ineffektiv. Mit einem strukturierten Marketingplan kontrollierst du die Kosten, planst voraus, setzt Ziele und steigerst die Effektivität. 

Du siehst: Einen Marketingplan zu erstellen bringt viele Vorteile. Allerdings nur, wenn du ihn nicht in der Schublade verstauben lässt, sondern durchs Jahr hindurch mit ihm und an ihm arbeitest. Und flexibel bleibst.  

Du möchtest dich mit uns über einen sinnvollen Marketingplan für dein Unternehmen unterhalten? 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert