Zum Inhalt
Home » marketingblog » «Welches sind die richtigen Marketing-massnahmen?»

«Welches sind die richtigen Marketing-massnahmen?»

Marketingmassnahmen gibt es viele. Bevor du die richtigen findest, musst du einiges analysieren

Letztes Update am 23. Februar 2024 von lapahofu

Veröffentlicht am 22. Januar 2024

Bestimmt hast du dir diese Frage auch schon gestellt. Vielleicht direkt nach der Gründung deines Unternehmens? Oder nach ein paar Jahren, weil du dein Business weiter vorantreiben möchtest? Die Antwort auf die Frage nach den richtigen Marketingmassnahmen kann nur folgendermassen beantwortet werden: Es kommt darauf an, was du willst!

Du musst nicht alle Marketingtrends mitmachen!

Und, weisst du schon, was du willst? Oder musst du das noch herausfinden? Damit du die besten Marketingmassnahmen für dich findest, lohnt es sich, zuerst einmal genau hinzuschauen. Sonst ist die Gefahr gross, dass du dich verlierst. Klar, es gibt immer mehr Trends, aber wir können dich beruhigen: Du musst nicht alle mitmachen! Du hast keinen Bock auf einen Podcast? Dann lass es. Du möchtest keine Whats-App-Gruppe gründen? Ist okay! 


Wichtig ist, dass du die besten Marketingmassnahmen für DICH und DEIN Unternehmen findest. Diese Fragen helfen dir dabei: 

(Ja, es sind viele Fragen, aber vertrau uns: Es lohnt sich, sie in aller Ruhe und ausführlich zu beantworten!)

Positionierung

  • Was genau verkaufst du? 
  • Was ist deine Kernkompetenz? 
  • Was macht dein Produkt oder deine Dienstleistung einzigartig? 
  • Welche Werte repräsentierst du mit deinem Unternehmen? 
  • Welche Probleme löst dein Produkt? 
  • Welche Bedürfnisse erfüllst du damit?

Zielgruppenanalyse

  • Wen möchtest du erreichen? Klar, am liebsten alle. Es ist trotzdem wichtig, so genau wie möglich ins Detail zu gehen:
  • Welche Bedürfnisse hat die Zielgruppe? 
  • Über welche Kanäle ist sie ansprechbar? 
  • Wo hält sie sich auf? 
  • Wie alt ist sie? 
  • Welche Vorlieben hat sie?

Konkurrenzanalyse

  • Was macht die Konkurrenz? 
  • Wo hält sie sich auf? 
  • Wie kommuniziert sie? 
  • Wo ist sie erfolgreich, wo weniger? 
  • Wo bist du besser? 

Budget

  • Wie viel kannst du investieren? In welchem Zeitraum?

Fähigkeiten

  • Was kannst du im Bereich Marketing selbst machen? 
  • Was macht dir Spass? 
  • Wo bist du effizient? 
  • Und wo brauchst du externe Hilfe?

Marketingziele

Was genau möchtest du mit deinem Marketing erreichen: 

  • Geht es um dein Unternehmen im Allgemeinen? 
  • Gibt es eine neue Produkteinführung? Einen Event? 
  • Geht’s um Markenstärkung oder einfach um Verkäufe oder neue Kunden? 

Intuition

  • Welche Marketingmassnahmen sagen dir grundsätzlich zu? 
  • Was würdest du gerne machen, aber brauchst Hilfe? 
  • Was würdest du gerne machen, aber das Budget reicht nicht? 
  • Welche Massnahmen sind dir absolut unsympathisch? 
  • Möchtest du am selben Ort sein wie die Konkurrenz? Oder eben gerade nicht? 

Du hast alle Fragen beantwortet? Wow, Glückwunsch, die wenigsten kommen so weit! 

Das Unternehmen genau analysieren, um Marketingstrategien zu definieren
Analyse kann auch Spass machen!

Jetzt geht’s los mit deiner Marketingstrategie

Nun hast du also das Fundament für alle deine weiteren Entscheidungen. 

Jetzt kommt bei dir vielleicht die nächste Frage auf: Welche Marketingmassnahmen gibt es überhaupt? Uff, wir können hier unmöglich alle aufzählen, dafür gibt es zu viele. In deiner Analyse hast du sicher bereits herausgefunden, ob du eher auf Offline- oder Online-Massnahmen setzen willst. Natürlich konzentrieren sich die meisten Unternehmen heute vor allem auf Online-Massnahmen. Aber vielleicht lohnt sich gerade für dein Unternehmen ein Zeitungsinserat? Vielleicht ist ein Pop-Up-Store genau richtig für dich? Oder vielleicht weisst du, dass deine Zielgruppe zu 95 Prozent digital unterwegs ist, und du fokussierst dich nur darauf.

Es gibt nicht DIE richtige Massnahme. Es ist aber wichtig, dass du effizient sein kannst und deine Marketingaktivitäten zielführend sind. 

Die beliebtesten Massnahmen sind eine eigene Website (im Idealfall mit Blog), SEO und SEA sowie Social-Media- und E-Mail-Marketing. Hier lohnt es sich garantiert, Zeit und Geld zu investieren. Aber welche weiteren Kanäle du nutzen möchtest, liegt ganz bei dir und deinen Vorlieben. 

Fazit: Bleib dir treu!

Es gibt so viele Trends und es ist verlockend, auf jeden Zug aufzuspringen. Aber: Nicht jeder Trend passt zu jedem Unternehmen! Bevor du jetzt also in deinem Zimmer einen Podcast aufnimmst, überlege dir: Bringt dieser dich zu deiner Zielgruppe? Passt er zu dir? Sind Kosten und Nutzen ausgeglichen? Die Auswahl der richtigen Marketingmassnahmen ist ein durchdachter Prozess. Eine umfassende Analyse ist unabdingbar. Es geht nicht darum, jeden Trend mitzumachen, sondern diejenigen Instrumente zu wählen, die zu deinem Unternehmen passen und nachhaltigen Erfolg versprechen. 

Oder kurz gesagt: Lieber 5 Massnahmen richtig gut umsetzen, als 10 nur mittelmässig! 

Wenn du dann weisst, was zu dir passt, und welche Massnahmen du machen möchtest, geht’s ans Erstellen eines Marketingplans. Dieser strukturiert deine Marketingaktivitäten. Lies dazu unseren Blogbeitrag «Einen Marketingplan erstellen: Warum das wichtig ist.» 

Wichtiger Punkt zum Schluss: Wenn möglich, sollte der Erfolg jeder Massnahme gemessen werden. Auch wenn das nicht immer so einfach ist. Nur so hast du für das Folgejahr eine Entscheidungsgrundlage. 

Du möchtest einen Profi an deiner Seite, der die Analyse gemeinsam mit dir durchführt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert