Zum Inhalt
Home » marketingblog » Corporate Influencer: Wenn Mitarbeitende für dich werben.

Corporate Influencer: Wenn Mitarbeitende für dich werben.

Veröffentlicht am 6. September 2023

Corporate Influencer Marketing: Lohnt sich das? Ja, natürlich! Im Folgenden möchten wir euch erläutern, welches genau die Vorteile von Corporate Influencer Marketing sind und was es dennoch zu beachten gilt, damit das Potenzial auch wirklich ausgeschöpft wird. 

Eine offizielle Definition von Corporate Influencern gibt es nicht, aber wir beschreiben diese folgendermassen: Mitarbeitende, welche die Werte ihres Unternehmens nach aussen tragen, indem sie dessen Inhalte auf den eigenen Social-Media-Kanälen verbreiten. Sie sind also interne Markenbotschafter und als solche äusserst wertvoll.

Unternehmen profitieren von Corporate Influencern

Letztlich führen Corporate Influencer zu mehr Umsatz. Wie? Indem sie Vertrauen und Bekanntheit schaffen. Viele Unternehmen setzen auf prominente Influencer, welche die Werbebotschaften vermitteln. Das klappt ganz gut. Und trotzdem wirken sie häufig nicht sehr authentisch. Hier kommen die Corporate Influencer ins Spiel, denn genau in diesem Bereich können sie punkten. Schliesslich sind Mitarbeitende, die über das eigene Unternehmen sprechen und schreiben sehr glaubwürdig. Sie kennen das Unternehmen – seine Werte, seine Kultur, seine Arbeitsbedingungen – und sind bereit, positiv darüber zu berichten. Das wirkt! Ausserdem haben sie eine andere Motivation als «normale» Influencer, die dafür finanziell entschädigt werden. Ein weiterer Punkt für die Authentizität.

Was ausserdem besonders auf LinkedIn von Vorteil ist: Personenprofile generieren in der Regel mehr Reichweite als Unternehmensseiten. Super also, wenn einzelne Mitarbeitende die Posts weiterverbreiten und so mehr – und andere – Menschen erreichen können. 

Corporate Influencer erhöhen die Sichtbarkeit deiner Marke.
MIt Corporate Influencer Marketing gewinnen beide Parteien – wenn’s richtig gemacht wird.

Corporate Influencer profitieren auch selbst

Corporate Influencer Marketing lohnt sich aber nicht nur für die Unternehmen, sondern auch für die Mitarbeitenden selbst. Sie können sich als Expertinnen oder Experten auf ihrem Gebiet präsentieren und so ihre eigene Marke, ihren Personal Brand, stärken. Sie können ihr Netzwerk vergrössern und schliesslich können sich auch neue Karrieremöglichkeiten daraus ergeben.

Corporate Influencer, die ihr eigenes Unternehmen in positivem Licht präsentieren, stellen auch sich selbst in ein gutes Licht – und das sehen nicht nur (potenzielle) Kunden oder Lieferanten, sondern eben auch (zukünftige) Arbeitgeber. Im Idealfall kommen Corporate Influencer sogar in den Genuss einer Social-Media-Schulung und können dabei ihr Wissen vertiefen und den Nutzen für das Unternehmen noch steigern.   

Du siehst also: Das Corporate Influencer Marketing lohnt sich für beide Seiten. Und trotzdem:

Was es zu beachten gilt

Die eine Frage, die sich stellt: Können Unternehmen von ihren Mitarbeitenden erwarten, dass diese ihre eigenen Kanäle als Plattform zu Verfügung stellen? Nun, zwingen können sie niemanden. Aber sie können ein attraktives Angebot schaffen. Wie etwa Schulungen, von denen beide Seiten profitieren. Dort kann auch abgemacht werden, was die Inhalte sein sollen: Geht’s ums Reposten von Beiträgen? Um das Verbreiten vorgefertigter Posts? Oder sollen die Mitarbeitenden eigene Ideen umsetzen? Was ist die grundsätzliche Strategie? Welches sind die Erwartungen beider Parteien? Und welche Richtlinien werden empfohlen?

Ausserdem können die Vorteile betont werden: Mehr Bekanntheit und mehr Vertrauen führen letztlich zu mehr Umsatz. Eine weitere Frage ist, inwiefern die Aktivität auf Social Media als Arbeitszeit gilt. Hier lohnt es sich, genaue Abmachungen zu treffen.

Und last but not least: Die Mitarbeitenden sollen die Werte der Unternehmen verbreiten. Das heisst aber auch: Sie müssen sie kennen. Das kann in den entsprechenden Schulungen nochmals vermittelt werden, in erster Linie gilt aber auch hier: Authentizität wins! Setzt ein Unternehmen seine Werte wirklich um, merken das die Mitarbeitenden und kommunizieren das entsprechend weiter. Und so entsteht eine wunderbare Win-win-win-Situation.

Willst auch du deine Mitarbeiter im Bereich Social Media fit machen?

Schlagwörter:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert